Schönes Himmelfahrtswochenende …

Endlich ging es mit unserer X-95 am 24.05. für 6 Tage auf’s Wasser 🙂 Wir verließen also gegen 15 Uhr Damp und hatten uns Høruphav als Ziel gesetzt. Leider kam der Wind später aus ca. 320 Grad, sodass wir auf Höhe Falshöft entschieden, Kurs Maasholm zu nehmen. Mit neuem Kurs von 180 – 190 Grad war das Rennen mit einer Dufour 425, die uns kurz zuvor noch entgegenkam (klick den Link) vorprogrammiert. Dank der Skipperin lief patchwork’X mit satten 7,7 ktn Richtung Schleimünde und konnte das Rennen für sich verbuchen.

 

An Himmelfahrt liefen wir dann zusammen mit gefühlt 200 anderen Seglern aus Schleimünde aus. Unser Ziel: Marstal. Treffen mit “Liebgesicht” 🙂

Tagsdrauf ging es dann endlich wie “geplant” nach Høruphav 😉

Bilder folgen …

Samstag hieß es weiter durch Sonderburg- und Alsensund. Erklärtes Ziel war eindeutig Dyvig! Nachdem wir aber in Sonderburg mit einer Wartezeit von nur 4 min durch die Klappbrücke kamen und achterlicher Wind, patchwork’X auf teilweise 6,8 ktn beschleunigte, hatten wir schon gegen 13:30 Uhr die Einfahrt zur Dyvigbucht querab. Daraufhin entschieden wir uns doch noch bis nach Årø weiter zu segeln. Leider war auf Årø kein Platz mehr für uns, sodass wir in Årøsund festgemachen mussten.

Am Sonntag Morgen hieß es erstmal:

Gewitterfront mit Regenschauer abwarten!

Um 10:30 dann, Leinen los! Ziel für heute: Lyø 🙂

Bilder folgen …

Am 29.05. mussten wir leider um 09:30 den Rückweg antreten.

Wind aus 280 Grad mit ca 4Bft. Kurs 175-180 Grad, ließen patchwork’X zeitweise die 7ktn Marke knacken. Leider schlief der Wind auf Höhe der Untiefe Bredgrund Süd ein, so dass wir uns entschieden für die letzten 2:15 h den Motor zur Hilfe zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.