Rund Lyø und Alsen oder ENDLICH wieder nach Dänemark … Teil II Punkt I

… nachdem wir alle Segel geborgen hatten, ging es unter Motor durch die Enge von Stegsvig. Dyvig Bro und das Bådehotel waren unser Ziel. Kurz vor Erreichen des Hafens kam uns Bent Larsen, der Hafenmeister, schon in seinem Dinghy entgegen. Warum fragt ihr Euch? Naja, wir waren nicht die Einzigen, die die Möglichkeit beim Schopfe gepackt hatten, um dänisches Gewässer anzusteuern. Der Hafen war mal wieder proppenvoll.

„Rund Lyø und Alsen oder ENDLICH wieder nach Dänemark … Teil II Punkt I“ weiterlesen

Rund Lyø und Alsen oder ENDLICH wieder nach Dänemark … Teil II

27.06. Nach einem entspannten und ausgiebigen Frühstück starteten wir gegen 1130 in Fynshavn. Der Wind wehte nur mäßig mit bis zu 08 kts aus südöstlicher Richtung. 25nm lagen vor uns, um unser heutiges Ziel, die Dyvig zu erreichen. Grund genug zum ersten Mal unseren “neuen” Gennacker auszuprobieren. Das Anschlagen und Setzen mit Bergeschlauch waren kein Problem und so ging es mit Kurs 345°und ca 5,3 kts, durch den kleinen Belt, unserem Ziel entgegen. Nach ca 6 nm hieß es nun “Halsen”. Das nötige theoretische Wissen dazu hatten wir. Somit brachten wir unsere Pacer immer mehr vor den Wind und ließen den Gennacker samt Schot auswehen. Aber irgendetwas stimmte hier nicht.

„Rund Lyø und Alsen oder ENDLICH wieder nach Dänemark … Teil II“ weiterlesen